Aktueller Beitrag 01. August 2019

Wohnungsbau: Bedarf wird nicht überall gedeckt

Während in vielen deutschen Städten zu wenig gebaut wird und somit der Wohnungsbedarf teilweise nur zur Hälfte gedeckt wird, kommt es anderenorts zu wachsendem Leerstand durch zu viele Neubauten. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

Angespannte Situation in vielen Großstädten
Aus der Studie des IW geht hervor, dass die Situation in vielen Städten weiterhin angespannt ist: In Köln wurde der Bedarf nicht einmal zur Hälfte gedeckt (46 Prozent) und auch in Stuttgart wurden nur 56 Prozent erreicht. Insgesamt wurden in den sieben größten Städten im Zeitraum 2016 bis 2018 nur 71 Prozent der Wohnungen gebaut, die für den Ausgleich des Marktes benötigt werden. Hamburg und Düsseldorf erreichten 86 Prozent, Frankfurt 79 Prozent, dahinter folgen Berlin (73 Prozent) und München (67 Prozent).


Aktueller Beiträge

Immobilien

26.10.2020

Jetzt neu: Wohnung zur Miete in Marburg

Großzügige 3-Zimmer-Maisonettewohnung in der Südstadt! Attraktiv geschnittene 2,5-Zimmer-Maisonettewohnung in günstiger Südstadtlage. Die Wohnung verteilt sich in der unteregen Etage auf einen leicht offenen Wohn-Küchenbereich, ein separates Schlafzimmer und über eine Wndeltreppe erreichbaren Maisonettebereich – dieser ist ideal als Arbeitszimmer nutzbar. In der vom Wohnraum durch eine halboffene Leichtbauwand seprierte Küche befindet sich eine EInbauküchenzeile mit […]

weiterlesen

News

22.10.2020

Corona: Verzögerung von Baugenehmigungen

Durch die aktuelle Corona-Situation arbeiten Behörden im reduzierten Modus, darauf weist aktuell der Verband Privater Bauherren (VPB) hin. Durch die gekürzten Sprechzeiten verzögern sich häufig Auskünfte sowie die Erteilung von Genehmigungen. Bauherren sollten Verzögerungen einplanenSolange Bauherren nicht wissen, wie sie auf ihrem Grundstück bauen dürfen, sollten sie keinen Bauvertrag unterschreiben, rät der VPB. Sollte sich […]

weiterlesen

Zurück zur Übersicht