Aktueller Beitrag 03. Dezember 2020

Ab März 2021: Neue Label für Elektrogeräte

Die neuen Energieeffizienzlabel für Elektrogeräte gelten ab März 2021. Sie sollten das System vereinfachen und Hersteller dazu anspornen, noch effizientere Geräte zu produzieren.

Was ändert sich?
Statt der bisherigen Klassen A+++ bis D gibt es dann nur noch klare Abstufungen von A bis G, ohne Plus-Klassen. Gleichzeitig müssen neue Geräte schneller zu reparieren und Ersatzteile besser verfügbar sein. Über einen QR-Code auf dem Label kann der Verbraucher zusätzliche Informationen zu seinem Gerät abrufen.

Geräte, die heute in die Energieeffizienzklasse A+++ fallen, können mit der neuen Einordnung z. B. in Klasse E wiederfinden. Deshalb sind sie aber noch lange nicht ineffizient. Angestrebt ist es, dass zunächst kein Gerät die neue Klasse A erreicht. Das soll unter anderem die Hersteller dazu anspornen, noch effizientere Geräte zu produzieren.

Zwei Label im Karton?
Derzeit kann es passieren, dass bei Elektrogeräten zwei Energieeffizienzlabel im Karton liegen: Das alte und das neue. Da die Hersteller den Verkaufszeitpunkt ihrer Ware nicht kennen, legen sie teilweise beide Label dazu.


Aktueller Beiträge

Immobilien

22.01.2021

Jetzt neu: Wohnung zur Miete in Marburg

Schicke 2-Zi.-Maisonettewohnung in MR-Michelbach! Schicke und moderne 2-Zimmer-Maisoenettewohnung in Marburg-Michelbach mit 2 Balkonen und hohem Wohnwert! Der Wohnraum verteilt sich im unteren Bereich auf den gefliesten Eingangsbereich, in dem sich auch die Einbauküchenzeile mit 2-Plattenherd, Backofen, Kühlschrank etc. befindet. Dieser öffnet sich dann in den großzügigen Wohn-/Essbereich mit Zugang zum großen Balkon und einem weiteren […]

weiterlesen

News

21.01.2021

Analyse: Wohneigentumsquote rückläufig

Erstmals seit 1993 ist der Anteil der Haushalte, die in ihren eigenen vier Wänden leben, in Deutschland wieder rückläufig. Die Wohneigentumsquote lag 2018 nur noch bei 42 Prozent, wie eine Analyse von empirica und LBS Research ergab. Somit wohnten 2018 in Deutschland ein Prozent weniger Haushalte im Eigentum als noch vor fünf Jahren. Junge Menschen […]

weiterlesen

Zurück zur Übersicht